Eine Weihnachtsfeier mit zwei Preisträgern

 

Eine Weihnachtsfeier mit zwei Preisträgern

Der Seniorenbeirat der Stadt Koblenz hat ein bewegtes Jahr hinter sich, nun war es an der Zeit, in gemütlicher Atmosphäre das Jahr Revue passieren zu lassen.

Die urig gestaltete Scheune im Weinhaus Toni Reif in Koblenz Moselweiß war gefüllt bis auf den letzten Platz. Der Vorsitzende, Prof. Dr. Heinz-Günther Borck, begrüßte die Anwesenden aufs herzlichste und gab einen kurzen Rückblick über die vielen Projekte, die der Seniorenbeirat der Stadt im vergangenen Jahr anstoßen, bewegen und abschließen konnte, wie zum Beispiel das Generationenfest auf dem Spielplatz Trifter Weg in Koblenz Metternich, die maßgebliche Mitgestaltung des Projektes „Fußgängerfreundliche Stadt Koblenz“ und nicht zuletzt die einstimmige Entschließung im Koblenzer Stadtrat gegen Altersdiskriminierung im Ehrenamt.

Das kurzweilige Programm, welches von Monika Artz, Christine Tamm und Wolfgang Brennig, Mitgliedern des Arbeitskreises Bildung und Kultur, liebevoll zusammengestellt wurde, eröffneten Anna-Lena Pabst (Gewinnerin u.a. des Landesentscheids Jugend musiziert) und ihre Schwester Veronika Pabst.

Heitere und teils nachdenkliche Vorträge, dargeboten von den Mitgliedern des Seniorenbeirats, wurden zwischendurch von den Klängen der Violinistinnen abgewechselt, und so waren alle Anwesenden überrascht, wie schnell dieser wunderbare Nachmittag verflog.

Zum Ende der Veranstaltung ergriff die stellvertretende Vorsitzende noch einmal das Wort, um dem Vorsitzenden Prof. Dr. Heinz-Günther Borck die Glückwünsche des Gremiums zu seiner Ehrenmitgliedschaft im 1852 gegründeten Gesamtverein der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine auszusprechen. Mit den besten Wünschen zum bevorstehenden Weihnachtsfest endete dieser Nachmittag mit guten Gesprächen und zwei Preisträgern.

Den Seniorinnen und Senioren der Stadt Koblenz wünscht der Seniorenbeirat ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles und gesundes neues Jahr.