Aktionstag des Vereins „Radeln ohne Alter“ in Koblenz

Auf ihrer Werbeaktionsfahrt vom Bodensee nach Bonn machten die Vereinsmitglieder am 18. Sept. 2019 in Koblenz Halt

 

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Prof. Dr. Heinz-Günther Borck, begrüßt die Vereinsmitglieder

Am Löhrrondell wurden sie vom Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Prof. Borck,  begrüßt. Er lobte den Zweck des Vereins, alten Menschen Begegnungen mit anderen Menschen und mit ihrer Lebensumwelt zu erleichtern, als Beitrag zu dem 2012 in der Europäischen Union geforderten, vom Beirat nachhaltig unterstützten Ziel, alten Menschen soziale, kulturelle und politische Teilhabe zu ermöglichen und ein selbstbestimmtes Leben zu gewährleisten.

„Radeln ohne Alter“ wurde als Verein 2017 in Bonn gegründet und möchte die dänische Idee, alten Menschen durch Rikscha-Fahrten Umwelt und Kommunikation mit anderen näher zu bringen, durch Aufbau weiterer Rikschagruppen in anderen Städten verbreiten.

Der Seniorenbeiratsvorsitzende sicherte organisatorische Unterstützung im Vorfeld zu.

Interessenten können sich gerne in der Geschäftsstelle des Seniorenbeirates Koblenz melden.
Telefon 0261 1005026
(Mo 09:00-12:00 Uhr und Do von 14:00-17:00 Uhr)
Elektronisch info@sb-ko.de

Nähere Informationen zum Verein: https://radelnohnealter.de

 

 

Zweites Koblenzer Generationenfest auf der Horchheimer Höhe – Musik, Tanz, Sonne und jede Menge Spaß

Zweites Koblenzer Generationenfest auf der Horchheimer Höhe – Musik, Tanz, Sonne und jede Menge Spaß

So lässt sich das Generationenfest, welches in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand, treffend beschreiben. Das Koblenzer Bündnis für Familie und der Seniorenbeirat hatten am 22. August 2019 zum gemeinsamen geselligem Miteinander von Jung und Alt eingeladen. Die Kinder der Balthasar-Neumann Grundschule empfingen die Gäste gebührend mit vielen Liedbeiträgen und Mitmachaktionen.

Koblenz. Viele waren gekommen an diesem wunderschönen Donnerstagvormittag, zu Fuß, im Rollstuhl, mit Rollator und Bus. Die Organisatoren des zweiten Koblenzer Generationenfest waren beeindruckt, mit welchem Aufwand und Elan man sich auf den Weg gemacht hatte, um gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Auf dem Schulhof der Balthasar-Neumann-Grundschule standen schön geschmückte Tische unter Pavillons bereit, Kaffeeduft lag in der Luft, und die Bäckerei Höfer hatte für alle Gäste und alle Schülerinnen und Schüler Kuchen gespendet.

Christa Klein vom Organisationsteam hatte die Tische liebevoll geschmückt.

 

 

 

 

 

 

Zweites Koblenzer Generationenfest auf der Horchheimer Höhe – Musik, Tanz, Sonne und jede Menge Spaß weiterlesen

Radeln ohne Alter – Deutschlandtour – am 18.09.2019 in Koblenz

Radeln ohne Alter – Deutschlandtour – am 18.09.2019 in Koblenz

von 12.00-17.00 Uhr am Löhrrondell in Koblenz.

  • Infos
  • Kennenlernen
  • Probefahren

Auszug  der Webseite https://radelnohnealter.de

Vier Wochen unterwegs – Radeln ohne Alter Bonn geht auf Deutschlandtour!

Bonn ist schön und unsere Senior*innen hier freuen sich jedesmal ebenso wie wir über die gemeinsamen Ausfahrten. Da uns das jedoch nicht reicht und wir viele andere von der Idee anstecken wollen, radeln wir einmal im Jahr quer durch Deutschland.

In 2018 feierten wir mit unserer Tour entlang des Radwegs der Deutschen Einheit von Bonn nach Berlin Premiere. Im zweiten Jahr geht es statt von West nach Ost, von Süd nach Nord. Wir starten am Bodensee und fahren entlang des Rheins zurück nach Bonn.

Die Idee dahinter

Ziel der Deutschlandtouren ist, „Radeln ohne Alter“ in ganz Deutschland publik zu machen. Zudem wollen wir Einrichtungen, Vereine oder auch Privatpersonen dazu animieren, der weltweiten Bewegung mit Ursprung in Dänemark beizutreten.

Dafür besuchen wir unterwegs verschiedene Städte und machen mit den dortigen Bewohner*innen öffentlichkeitswirksame Ausfahrten in den Rikschas. So können wir Interessierten die Rikschas und die Idee vorstellen und ganz wichtig, den mitfahrenden Senior*innen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben schenken. Vor allem jene, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit von diesem häufig ausgeschlossen sind, liegen uns am Herzen.

Generationen verbinden

Unter unseren ehrenamtlichen Piloten sind vom Studenten bis zum Rentner alle Altersklassen vertreten. So findet nicht nur während der Ausfahrten mit den Bewohnern der Senioreneinrichtungen oder Pflegeheimen ein reger generationsübergreifender Austausch von Geschichten und Erinnerungen statt. Mehrere Rad-Kilometern pro Tag schweißen auch uns Ehrenamtliche zusammen und lässt neue Ideen sprießen.“

Weitere Infos, Hintergründe und Daten finden Sie hier ->

Sommerfest Seniorenzentrum Laubach

Sommerfest Seniorenzentrum Laubach

Am 05. Septmber fand im Senziorenzentrum Laubach in Koblenz das alljährliche Sommerfest bei bestem Wetter statt. Einige Mitglieder des Seniorenbeirates waren auch zu Gast und verbrachten zusammen eine gute Zeit.(v.l. Jürgen Gerz, Leiter AWO Seniorenzentrum Laubach, Ingrid Heyer, Vorsitzende des Bewohnerbrirates, Ingo Degner und Edgar Kühlenthal vom Seniorenbeirat der Stadt Koblenz)

(v.l. Edgar Kühlenthal, Dr. h.c. Friedhelm Pieper und Karl Leufgen)

Fotos: Martin Christ

ERGÄNZENDE UNABHÄNGIGE TEILHABEBERATUNG (EUTB)

ERGÄNZENDE UNABHÄNGIGE TEILHABEBERATUNG (EUTB)

Wen und zu was berät die EUTB?
Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos
bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

Wie berät die EUTB?
•Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen
•Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können
•Unabhängig von Trägern, die
Leistungen bezahlen oder erbringen
•Ergänzend zur Beratung anderer Stellen
•Rat und Orientierung gebend
•Ganz nach Ihren individuellen
Bedürfnissen

Die Beratung von Betroffenen für
Betroffene (Peer Counseling) spielt eine wesentliche Rolle.
Rechtsberatung und Begleitung werden im Widerspruchs- und Klageverfahren nicht angeboten.

Förderung
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert auf Grundlage des § 32 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) die EUTB mit 58 Mio. Euro jährlich.

Weitere Informationen
www.teilhabeberatung.de
www.gemeinsam-einfach-machen.de

BMAS-Bürgertelefon
030 221 911 006
Gebärdentelefon:
gebaerdentelefon@sip.bmas.buergerservice-bund.de

Wo ist die nächste EUTB?
Barrierefreies Web-Portal
www.teilhabeberatung.de
Dort finden Sie:
Die rund 500 Beratungsangebote der
EUTB im gesamten Bundesgebiet.
Das Wörterbuch der Teilhabe
von A bis Z.
und vieles mehr …


TEILHABEBERATUNG
Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung
EUTB Koblenz und Umgebung
Stegemannstraße 5-7
56068 Koblenz
Telefon: 0261 / 2007 88 30
Fax: 0261 / 2007 88 31
E-Mail: info@eutb-koblenz.de

-> Informationsflyer EUTB (.PDF)

Generationenfest 2019

Am 22. August 2019 findet die zweite Auflage des Generationenfestes unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Ulrike Mohrs auf dem Gelände der Balthasar-Neumann-Grundschule auf der Pfaffendorfer Höhe in Koblenz statt.

Koblenz. Koblenz, die Stadt zum Bleiben, entwickelt sich gemäß seines Leitbildes als familienfreundliche Kommune stetig weiter. Nicht zuletzt durch eine Vielzahl von Vernetzungen und einem großen sozialen Engagement von Unternehmen, gesellschaftlichen Institutionen und Gruppen, wie beispielsweise dem Seniorenbeirat der Stadt Koblenz. Wie schon im vergangenen Jahr haben sich das Bündnis für Familie, der Seniorenbeirat und das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales zusammengeschlossen und in Kooperation mit der Balthasar-Neumann-Grundschule auf der Paffendorfer Höhe das zweite Koblenzer Generationenfest geplant, denn – Jung und Alt sind gemeinsam doppelt stark.
Im vergangenen Jahr fanden sich rund 120 Menschen im Alter von 2-99 Jahren auf dem Spielplatz Trifter Weg in Koblenz Metternich ein, um bei strahlendem Sonnenschein eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Die vielen positiven Rückmeldungen der Anwesenden haben die Organisatoren überzeugt, ein solches Fest auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen.

Ein buntes Programm, welches große und kleine, alte und junge Menschen gleichermaßen anspricht, erwartet Sie – lassen Sie sich überraschen.
Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns, Sie am 22.08.2019 von 10.00-12.00 Uhr auf dem zweiten Koblenzer Generationenfest begrüßen zu dürfen!

Herzlichst Ihr Bündnis für Familie, Seniorenbeirat Koblenz, Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales und die Kinder der Balthasar-Neumann-Grundschule

Trickbetrug am Telefon – Das perfide Spiel mit Ängsten

Trickbetrug am Telefon – Das perfide Spiel
mit Ängsten

Täter geben sich weiterhin als Enkel und Polizeibeamte aus

(VZ-RLP / 19.06.2019) Anrufe durch falsche Polizisten und vermeintliche Enkel bleiben in Rheinland-Pfalz weiterhin aktuell. Erst kürzlich schlugen die „falschen Polizisten“ in Finthen zu und konnten eine Seniorin um 40.000 Euro betrügen.

Vorwiegend ältere Menschen werden als Opfer ausgewählt und mit ständig neuen Tricks und erfundenen Geschichten unter Druck gesetzt, um Bargeld, Schmuck und andere Wertgegenstände herauszugeben. Die Betrugsmaschen werden zum Teil kombiniert und an das Gegenüber angepasst. Das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz erklären, worauf Betroffene achten können, um die Betrüger am Telefon dennoch schnellstmöglich zu entlarven.
Trickbetrug am Telefon – Das perfide Spiel mit Ängsten weiterlesen