Kurzmitteilungen

Entschließungen des Plenums vom 6.Mai 2021

Das Plenum des Seniorenbeirates hat am 6. Mai 2021 hat drei grundsätzliche Entschließungen verabschiedet:

  1. Gegen administrative Eingriffe in die deutsche Sprache

https://www.openpr.de/news/1210233/Senioren-gegen-administrativ-verordnete-Eingriffe-in-die-deutsche-Sprache.html

Dazu sendete Antenne Koblenz am 6.7.2021 ein Interview mit dem Beiratsvorsitzenden Prof. Borck

2. Für die ersatzlose Aufhebung der Straßenausbaubeiträge

https://www.openpr.de/news/1210298/Koblenzer-Seniorenbeirat-fuer-ersatzlose-Abschaffung-der-Strassenausbaubeitraege.html

Dazu sendete Antenne Koblenz am 6.7.2021 ein Interview mit dem Beiratsvorsitzenden

3. Für den Schutz der Grundrechte in Zeiten der Pandemie:

https://www.pr-inside.com/de/seniorenbeirat-koblenz-coronavirus-darf-nicht-als-waffe-gegen-die-grundrechte-missbraucht-werden-r4833052.htm

Dazu sendete Antenne Koblenz ein Interview mit dem Beiratsvorsitzenden am 6.7.2021

https://www.sb-ko.de/wp-content/uploads/2021/07/Ausschnitt-Seniorenbeirat-3.mp3

Rundschreiben des Vorsitzenden an die beiratsmitglieder vom 15. Feb. 2021

Rundschreiben an alle Beiratsmitglieder vom 15.2.2021

Wegen der coronabedingten Zwangspause der Plenarversammlungen hat der Vorsitzende Prof. Dr. Heinz-Günther Borck den Beiratsmitgliedern in einem Rundschreiben einen Zwischenbericht über die zurückliegenden Vorstandsaktivitäten gegeben, verbunden mit der Ankündigung einer per Videokonferenz durchzuführenden Plenarversammlung am 25. März 2021.

– ABGESAGT -Zusammen oder getrennt – Durchmischung oder Segregation?

PRESSEMELDUNG

Zusammen oder getrennt – Durchmischung oder Segregation?

Eine Analyse der Bevölkerungsverteilung von Alt und Jung in den Koblenzer Wohnquartieren. Eine Vortragsveranstaltung des Seniorenbeirates der Stadt Koblenz mit dem Leiter der Kommunalen Statistikstelle, Dr. Manfred Pauly.

Koblenz. Der Seniorenbeirat der Stadt Koblenz hat sich bereits in der Vergangenheit mit den verschiedenen Aspekten des Zusammenlebens im städtischen Raum beschäftigt ;  Dr. Manfred Pauly war bereits 2016 als Redner zu Gast beim Seniorenbeirat mit dem  Thema „Altersarmut in Koblenz – eine statistische Bestandsaufnahme“. Am 04. November 2020 wird Dr. Pauly im JuBüZ (Jugend- und Bürgerzentrum auf der Karthause) zu Gast sein und seine Erkenntnisse interessierten Bürgerinnen und Bürgern darlegen.

– ABGESAGT -Zusammen oder getrennt – Durchmischung oder Segregation? weiterlesen

Digitale Grundversorgung

Digitale Grundversorgung von Koblenzer Senioreneinrichtungen auf dem Prüfstand

Der Seniorenbeirat nimmt eine Stellungnahme der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) zur Situation der digitalen Grundversorgung in Alten- und Pflegeheimen zum Anlass, um in den Koblenzer Einrichtungen genau hinzuschauen

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Senioreneinrichtungen trifft die Corona-Pandemie besonders hart: Sie gelten als Risikogruppe, die Einrichtung selbst im Fall einer Infizierung als möglicher Superspreader, und beide werden daher besonders geschützt: aus dem Abstandsgebot ist ein Besuchs- und Kontaktverbot geworden. Familie und Freunde, die in Corona-Zeiten ihre Lieben in Senioreneinrichtungen besuchen wollen – meistens nur ein frommer Wunsch.

Digitale Grundversorgung weiterlesen

Corona-Warn-App für Verbraucher erklärt

Gemeinsames Web-Seminar des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und der Verbraucherzentrale

(VZ-RLP / 18.06.2020) Laut Bundesregierung ist die gerade veröffentlichte Corona-Warn-App ein wichtiges Instrument bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Wenn ein möglichst großer Teil der Bevölkerung die App nutzt, soll es in Deutschland zukünftig leichter werden, Infektionsketten nachzuverfolgen und zu unterbrechen. Die Nutzung der App ist freiwillig. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher stehen daher aktuell vor der Frage, ob sie sich beteiligen sollen.

Corona-Warn-App für Verbraucher erklärt weiterlesen

In der Corona-Krise: Aktuelle Betrugsmaschen

PRESSEMELDUNG
Polizei Rheinland-Pfalz

In der Corona-Krise: Aktuelle Betrugsmaschen

Die aktuelle Lage stellt die Bevölkerung vor eine enorme Herausforderung und ist schlimm genug. Leider nutzen Kriminelle die Situation und die Angst vor dem Corona-Virus momentan schamlos aus und versuchen mit neuen Betrugsmaschen an Ihr Geld und andere Wertgegenstände zu gelangen. So bieten sie beispielsweise auf Fake-Shops medizinische Geräte und Atemschutzmasken an, die Kunden nie erhalten. Oder sie geben sich als infizierte Angehörige aus, um Geld bei ihren Opfern zu erschleichen.

In der Corona-Krise: Aktuelle Betrugsmaschen weiterlesen